Events

Wie kann "Ernährung für die Stadt" konzipiert und erreicht werden? Vom Projekt zum Verbund.

» Weiter lesen

Wie kann "Ernährung für die Stadt" konzipiert und erreicht werden? Vom Projekt zum Verbund.

Wann: Montag, 6. März 2017, 18:30 - 21:00 Uhr
Wo: Stadtgärtnerei Zürich, Sackzelg 25, 8047 Zürich

Vortrag und Workshop mit Prof. Dr. Isidor Wallimann, Soziologe und Präsident Urban Agriculture Basel und Soziale Ökonomie Basel


Kosten: 10.- Fr.

Anmeldung bis am 3. März 2017 an gsz-stadtgaertnerei-kursanmeldung@zuerich.ch
» Schliessen

Gespräche, Austausch und Diskussionen über zukunftsweisende Ernährungsformen mit Fachleuten.

» Weiter lesen

Gespräche, Austausch und Diskussionen über zukunftsweisende Ernährungsformen mit Fachleuten.

Sie fragen, Fachpersonen antworten. Das Publikum zirkuliert in kleinen Gruppen im Zehnminutentakt von Tisch zu Tisch. 

Mit Degustation

Mit:
  • Laura Schälchli, Slow Food
  • Meret Schneider, Mülltaucherin
  • Lorenz de Vallier, Urban Gardener Stadionbrache
  • Ueli Ansorge, Vertragslandwirtschaft Pflanzplatz Dunkelhölzli
  • Andrea Bischof, Beraterin Bio & Fairtrade, Helvetas
  • Raphael Neuburger, Vegane Gesellschaft
  • Thomas Lehmann, Zum guten Heinrich, nachhaltiger Caterer
Anmeldung bis am 19. März 2017 an gsz-stadtgaertnerei-kursanmeldung@zuerich.ch

Wann: Donnerstag, 23. März 2017, 18:30 - 20:30 Uhr
Wo: Stadtgärtnerei Zürich, Sackzelg 25, 8047 Zürich
» Schliessen

Konsumtipps

Schweiz

Die individuelle Veranstaltung: Gemeinsam essen, regionale und saisonale Lbensmittel fördern und Leute kennenlernen - die Idee wird bei Dinner for ...

» Weiter lesen

Die individuelle Veranstaltung: Gemeinsam essen, regionale und saisonale Lbensmittel fördern und Leute kennenlernen - die Idee wird bei Dinner for More verwirklicht!

Sie können sich als Gastgeber/in oder als Gast melden, die Internet-Plattform bringt Sie in Ihrer Region miteinander in Kontakt. Gäste bezhalen einen Beitrag fürs Essen.

Weitere Infos und die Anmeldung finden Sie unter www.dinner4more.ch.
» Schliessen

Kaufen Sie Nahrungsmittel aus Fairem Handel - damit verhelfen Sie den Produzenten in Entwicklungsländern zu einem existenzsichernden Auskommen.

» Weiter lesen

Kaufen Sie Nahrungsmittel aus Fairem Handel - damit verhelfen Sie den Produzenten in Entwicklungsländern zu einem existenzsichernden Auskommen.

» Schliessen

Rezepte

Ein wärmend-scharfes Curry, passend zur kalten Jahreszeit. Mit saisonalem Gemüse und fairem Jasmin-Reis. Ein exotisches Gericht für eine besondere ...

» Weiter lesen

Ein wärmend-scharfes Curry, passend zur kalten Jahreszeit. Mit saisonalem Gemüse und fairem Jasmin-Reis. Ein exotisches Gericht für eine besondere Gelegenheit oder für das gewisse Etwas im Alltag.

Zutaten für 4 Personen:
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL frischer Ingwer*
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 25 g grüne Thai-Curry-Paste (gekauft oder selbst gemacht nach Hiltl)
  • 1 kleine Limette*
  • 1 TL Kurkuma*
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL (Rohr)zucker*
  • 6 dl Kokosmilch
  • 1 kleine Rande
  • 3 Kartoffeln
  • 1 mittelgrosse Pastinake
  • 200g Kürbis
  • 3 Karotten
  • 250g Quorn (oder alternativ Tofu)
  • 250g Jasminreis*
* Fairtrade


Zubereitung:
Zwiebeln und Ingwer schälen und fein hacken, gut im Öl andünsten. Zitronengras mit Messerstiel quetschen und halbieren, Limette 8-eln, mit Zitronengras und Thai-Curry-Paste kurz anziehen, mit Kurkuma, Salz und Zucker zugeben, mit Kokosmilch ablöschen und 5 min leicht köcheln lassen. Zitronengras und Limettenstücke aus der Sauce herausnehmen, nach belieben kurz mixen.

Rande, Kartoffeln und Pastinaken schälen, in 1cm-Würfel schneiden. Kürbis ebenfalls schälen in 2cm-Würfel schneiden. Karotten in 2cm-Stäbli schneiden. Gemüse in Sauce geben und ca. 15min köcheln lassen, bis Gemüse knapp weich ist. Sauce evtl. mit 1-2 dl Bouillon strecken und/oder mit Maizena etwas eindicken.

Quorn in Bratpfanne kurz anbraten und beigeben. Falls Tofu verwendet wird am besten vorgehend mit etwas Curry-Paste und Öl marinieren. Mit Limettenschnitz und frischem Koriander garnieren und mit Jasminreis servieren.

>> Rezept als pdf-Download
» Schliessen
Schoko-Bananen-Cake

Dieses Cake aus Fairtrade-Zutaten gibt ein feines Zvieri!

» Weiter lesen

Dieses Cake aus Fairtrade-Zutaten gibt ein feines Zvieri!

Zutaten für eine Backform von ca. 30cm,
mit Backpapier ausgelegt


Caramelisieren
60g Rohzucker*
20g Butter in Stücken

Kuchenteig
  • 100g Butter in weichen Stücken
  • 120g Rohzucker*
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 3 EL Milch
  • 175g Milchschokolade fein gehackt*
  • 150g Baumnusskerne fein gehackt
  • 130g Biskuits (z.B. Petit Beurre) fein gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Bananen (ca. 200g) quer und längs halbiert*

    * mit Max Havelaar-Label
Zubereitung
Caramelisieren: ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen, Butter darauf verteilen.

Butter in einer Schüssel weich rühren, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Milch darunterrühren. Schokolade, Nüsse, Biskuit und Backpulver mischen, daruntermischen. Bananenstücke sorgfältig in den Caramel legen. Teig auf den Bananen verteilen.

Backen: ca. 1 Std. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, Cake aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

>> Rezept als PDF-Download

Quelle: www.maxhavelaar.ch (Copyright by Betty Bossi)
» Schliessen