Thaicurry mit Wintergemüse

Ein wärmend-scharfes Curry, passend zur kalten Jahreszeit. Mit saisonalem Gemüse und fairem Jasmin-Reis. Ein exotisches Gericht für eine besondere Gelegenheit oder für das gewisse Etwas im Alltag.

Zutaten für 4 Personen:
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL frischer Ingwer*
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 25 g grüne Thai-Curry-Paste (gekauft oder selbst gemacht nach Hiltl)
  • 1 kleine Limette*
  • 1 TL Kurkuma*
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL (Rohr)zucker*
  • 6 dl Kokosmilch
  • 1 kleine Rande
  • 3 Kartoffeln
  • 1 mittelgrosse Pastinake
  • 200g Kürbis
  • 3 Karotten
  • 250g Quorn (oder alternativ Tofu)
  • 250g Jasminreis*
* Fairtrade


Zubereitung:
Zwiebeln und Ingwer schälen und fein hacken, gut im Öl andünsten. Zitronengras mit Messerstiel quetschen und halbieren, Limette 8-eln, mit Zitronengras und Thai-Curry-Paste kurz anziehen, mit Kurkuma, Salz und Zucker zugeben, mit Kokosmilch ablöschen und 5 min leicht köcheln lassen. Zitronengras und Limettenstücke aus der Sauce herausnehmen, nach belieben kurz mixen.

Rande, Kartoffeln und Pastinaken schälen, in 1cm-Würfel schneiden. Kürbis ebenfalls schälen in 2cm-Würfel schneiden. Karotten in 2cm-Stäbli schneiden. Gemüse in Sauce geben und ca. 15min köcheln lassen, bis Gemüse knapp weich ist. Sauce evtl. mit 1-2 dl Bouillon strecken und/oder mit Maizena etwas eindicken.

Quorn in Bratpfanne kurz anbraten und beigeben. Falls Tofu verwendet wird am besten vorgehend mit etwas Curry-Paste und Öl marinieren. Mit Limettenschnitz und frischem Koriander garnieren und mit Jasminreis servieren.

>> Rezept als pdf-Download