Resten Frittata

Reis-Erbsen-Frittata

Mit diesem Rezept können Sie allerlei Resten zu einem feinen Znacht verarbeiten.

 

Zutaten für 4 Personen:
300-400 g gekochter Reis
200 g Tiefkühl-Erbsen
1 Zwiebel
1 Peperoni, rot
8 Eier
150 ml Milch
1 EL Öl oder Butter
Kräuter, Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Ofen auf etwa 180°C vorheizen.

Zwiebel und Paprikaschote putzen und klein würfeln. Eier mit Milch und Gewürzen sowie Kräutern verquirlen.

Reis und Gemüse vermischen, in eine ofenfeste, eingeölte oder ausgebutterte Form oder Pfanne (am besten beschichtet, dann löst sich die Frittata nachher gut) geben, Eiermilch darüber giessen und kurz auf dem Herd erhitzen, dann im Ofen etwa 20-30 min stocken lassen. Die Frittata sollte sich lecker goldgelb bis lichtbraun gefärbt haben und vor allem eben gar, also gestockt sein.

Frittata in Stücke teilen und servieren.

Dazu passt ein frischer Salat sowie ein Dipp, z.B. Kräuterjoghurt, Chutney, Tomatensalsa o.ä.


Tipps:
Das Rezept eignet sich auch super, um weitere Reste aus dem Kühlschrank in ein leckeres, neues Essen zu verwandeln: Erbsen, geraffelte Karotten, Frühlingszwiebel- oder Lauchringe, Zucchettiwürfel, Schinken, Wurst oder Bratenreste - einfach würfeln und unter den Reis mischen. Auch etwas zerbröckelten Feta oder etwas Reibekäse kann man mit untermischen oder auch oben drüber streuen.

Quelle: www.chefkoch.de

>> Rezept als PDF-Download