Agenda

Der nächste Regionalgruppen- und Freiwilligen-Tag findet am 1. April 2017 in Zürich auf der Geschäftsstelle von Helvetas statt.

» Weiter lesen

Der nächste Regionalgruppen- und Freiwilligen-Tag findet am 1. April 2017 in Zürich auf der Geschäftsstelle von Helvetas statt.

Ein- bis zweimal im Jahr sind die Mitglieder der Regionalgruppen und alle, die sich sonst für Helvetas aktiv engagieren sowie an unserer Freiwilligenarbeit Interessierte herzlich in die Geschäftsstellen von Helvetas in Zürich, Bern oder Lausanne eingeladen. Ziel dieser Austauschtage ist es, Ideen zu entwickeln, einander besser kennenzulernen und exklusiven Einblick in die Projektarbeit von Helvetas zu erhalten. Wir stellen euch ausgewählte Projekte vor, diskutieren über vergangene und künftige Aktionen und freuen uns auf einen spannenden Tag!

Wann und Wo:
Samstag, 01. April 2017
Geschäftsstelle Helvetas Zürich, Weinbergstrasse 22a 8001 Zürich

Das Programm:
  • Ab 10.30 Eintreffen, Kaffee und Gipfeli
  • 11.00 Präsentation zu «Systemische Veränderungen – oder: wie entfaltet Entwicklungshilfe mehr Wirkung?»
  • 12.00 Mittagessen
  • 13.00 Workshop zur neuen Ausstellung mit dem Arbeitstitel «Globales Glück und Wohlbefinden für eine nachhaltige Zukunft»
  • 14.30 Pause
  • 14.45 Austausch, Aktionen, Ausblick
  • 16.00 Schluss der Veranstaltung
Anmeldung:
Bitte per E-Mail oder Telefon bis Montag, 27. März 2017

Kontakt:
Angelika Koprio, Koordinatorin Aktionen und Freiwilligenarbeit
angelika.koprio@helvetas.org, Tel.: 044 368 65 01
 
» Schliessen

Die Helvetas Regionalgruppe Graubünden ​lädt Sie herzlich zu Film'n'Food in der Werkstatt in Chur ein. Geniessen Sie ein äthiopisches Nachtessen und ...

» Weiter lesen

Die Helvetas Regionalgruppe Graubünden ​lädt Sie herzlich zu Film'n'Food in der Werkstatt in Chur ein. Geniessen Sie ein äthiopisches Nachtessen und passend dazu den Film "Lamb".

Lamb (2015, Yared Zeleke, Äthiopien, 94 Min.)
Der 9-jährige Halbwaise Ephraim wird aus Not zu Verwandten auf einem Hof gebracht. Dort zieht er mit seinem besten Freund Chuni, einem Lamm, herum. Beim Kochen entdeckt er sein Talent und beginnt, Essen zu verkaufen, um für die ersehnte Heimreise zu sparen. Yared Zeleke erzählt in dieser anrührenden Geschichte von Ephraims und Chunis Weg durch eine traumhaft schöne Landschaft in ihre Freiheit.

Wann und wo:
Sonntag, 2. April 2017
Werkstatt, Untere Gasse 9, 7000 Chur
Türöffnung 17:00 Uhr
Äthiopisches Nachtessen 18:00 Uhr
Vorstellen Helvetas-Projekt 19:15 Uhr
Filmbeginn 19:30 Uhr

Eintritt: Fr. 28.-
inklusive Film und äthiopischem Essen (ohne Getränke)

Anmeldung erwünscht bis am 28.03.2017 an rggraubuenden@helvetas.org

Kollekte für das Helvetas-Projekt «Cactus for food security and climate change adaption» in Äthiopien

Möchten Sie auch mitmachen? 
Diese Veranstaltung wird von der Helvetas Regionalgruppe Graubünden organisiert, die immer für neue Gesichter offen ist. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns und unsere Arbeit kennen! Mehr über uns

Lamb from trigon-film on Vimeo.

» Schliessen

Ein Filmtagebuch von Daniel Lauber. Eine faszinierende Entdeckungsreise quer durch Kirgistan mit vielen eindrücklichen Begegnungen von Land und ...

» Weiter lesen

Ein Filmtagebuch von Daniel Lauber. Eine faszinierende Entdeckungsreise quer durch Kirgistan mit vielen eindrücklichen Begegnungen von Land und Leuten.


Wo: Refektorium des Klosters, 6210 Sursee
Wann: Dienstag, 4. April 2017, 19 Uhr

Kosten: 10 Franken. 

Anmeldung bis 31. März bei Brigitta Cefalo-Grüter, 041 922 08 15, b.cefalo@frauenbund-sursee.ch oder unter www.frauenbund-sursee.ch.

Über den Regisseur:
Daniel Lauber gewann im Oktober 2015 für seinen Kurzfilm den Helvetas Clip Award zusammen mit seinem Kollegen José Romero. Als Preis durften sie im September 2016 nach Kirgistan reisen und dort einen Film realisieren. 
» Schliessen

Ausgewählte Wildpflanzen entdecken, bestimmen, vergleichen. Einfache Gerichte gemeinsam zubereiten und essen.

» Weiter lesen

Ausgewählte Wildpflanzen entdecken, bestimmen, vergleichen. Einfache Gerichte gemeinsam zubereiten und essen.

Wann: Samstag, 8. April 2017, 10:30 - 13:30 Uhr
Wo: Stadtgärtnerei Zürich, Sackzelg 25, 8047 Zürich

Kursleitung: Rita Schneider, Feldbotanikerin

Kosten: 40.- Fr.


Anmeldung bis am 3. April 2017 an gsz-stadtgaertnerei-kursanmeldung@zuerich.ch

Die Veranstaltung ist ausgebucht!
» Schliessen

Die Helvetas Regionalgruppe Bern lädt Sie herzlich zu Film'n'Food im Breitsch-Träff in Bern ein. Geniessen Sie ein äthiopisches Nachtessen und ...

» Weiter lesen

Die Helvetas Regionalgruppe Bern lädt Sie herzlich zu Film'n'Food im Breitsch-Träff in Bern ein. Geniessen Sie ein äthiopisches Nachtessen und passend dazu den Film "Lamb".

Lamb (2015, Yared Zeleke, Äthiopien, 94 Min.)
Der 9-jährige Halbwaise Ephraim wird aus Not zu Verwandten auf einem Hof gebracht. Dort zieht er mit seinem besten Freund Chuni, einem Lamm, herum. Beim Kochen entdeckt er sein Talent und beginnt, Essen zu verkaufen, um für die ersehnte Heimreise zu sparen. Yared Zeleke erzählt in dieser anrührenden Geschichte von Ephraims und Chunis Weg durch eine traumhaft schöne Landschaft in ihre Freiheit.

Wann und wo:
Donnerstag, 20. April 2017 
Breitsch-Träff, Breitenrainplatz 27, 3014 Bern
Türöffnung und äthiopisches Nachtessen ab 18:00 Uhr
Filmbeginn um 19:30 Uhr
Kaffee und Kuchen zum Ausklang

Eintritt: Fr. 28.-
inklusive Film und Essen (ohne Getränke)

Anmeldung erwünscht bis am 15.04.2017 an rgbern@helvetas.org

Kollekte für das Helvetas-Projekt «Cactus for food security and climate change adaption» in Äthiopien

Möchten Sie auch mitmachen? 
Diese Veranstaltung wird von der Helvetas Regionalgruppe Bern organisiert, die immer für neue Gesichter offen ist. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns und unsere Arbeit kennen! Mehr über uns

Lamb from trigon-film on Vimeo.

» Schliessen
Ausstellung - Wir essen die Welt

Sie sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Vernissage der Helvetas-Wanderausstellung "Wir essen die Welt" im Naturmuseum St. Gallen.

» Weiter lesen

Sie sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Vernissage der Helvetas-Wanderausstellung "Wir essen die Welt" im Naturmuseum St. Gallen.

Wann: Freitag, 5. Mai 2017, 19:00 Uhr
Wo: Naturmuseum St. Gallen, Rorschacher Strasse 263, 9016 St. Gallen

Begrüssung und Einführung in die Ausstellung:
  • Dr. Toni Bürgin, Direktor Naturmuseum
  • Karin Hungerbühler, Fachstelle Oekologie zur Kampagne Clever geniessen
  • Beatrice Burgherr, Helvetas
Anschliessend Apéro und Besichtigung der Ausstellung.

 
» Schliessen
Welternährungstag

Podiumsgespräch in Zusammenarbeit mit oikos St. Gallen.

» Weiter lesen

Podiumsgespräch in Zusammenarbeit mit oikos St. Gallen.

Wo: Naturmuseum St. Gallen, Rorschacher Str. 263, 9016 St. Gallen
Wann: Mittwoch, 17. Mai, 19:00-20:30 Uhr

Leitfragen:
  • Welches Ernährungssystem brauchen wir?
  • Was braucht es, um dorthin zu kommen?
  • Was kann der Privatsektor dazu beitragen – was nicht?
  • Welche Rahmenbedingungen braucht es?
Mit:
  • Prof. Dr. Thomas Dyllick, Institut für Wirtschaft und Ökologie, Universität St. Gallen
  • Jenny Weilenmann, Nachhaltigkeitsexpertin, Migros Genossenschaftsbund
  • Thomas Baumgartner, Senior Manager Corporate Sustainability, WWF Schweiz
  • Karl Schefer, Geschäftsführer, Delinat
  • Patrick Detzel, Health Economics, Nestlé Research Center
Moderation:
Frank Eyhorn, Berater nachhaltige Landwirtschaft Helvetas.

Anschliessend Apéro.
 
» Schliessen
Bild Reis Partnerschaft

Wir laden Sie herzlich zu einem spannenden Vortrag im Naturmuseum St. Gallen ein.

» Weiter lesen

Wir laden Sie herzlich zu einem spannenden Vortrag im Naturmuseum St. Gallen ein.

Wann: Mittwoch, 14. Juni, 19:00-20:00 Uhr
Wo: Naturmuseum St. Gallen, Rorschacher Str. 263, 9016 St. Gallen

Mais und Reis gehören zusammen mit dem Weizen zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Ihre Produktion beansprucht viel Land, Wasser und Energie und stösst grosse Mengen an Treibhausgasen aus.

Zwischen Ernte und Küche geht aber ein erheblicher Teil dieser Nahrungsmittel verloren. Während der Lagerung, des Transports, der Verarbeitung und als Abfall beim Konsum. Welches sind die Ursachen dieser Verluste? Wie lassen sie sich verringern? Wie kann die Nachhaltigkeit dieser Nahrungsmittelketten verbessert werden?

Erfahren Sie am Beispiel von Mais und Reis, welche Lösungen es in Entwicklungsländern und bei uns in Europa gibt, damit Nahrungsmittel nicht im Abfall, sondern auf den Tellern landen.

Vortrag von Raphael Dischl, Berater für Nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssicherheit, Helvetas
» Schliessen

Voluntourismus – die Entwicklung des Freiwilligendienstes hin zum touristischen Angebot? Podiumsgespräch mit Stefan Stolle (Helvetas) und Georg ...

» Weiter lesen

Voluntourismus – die Entwicklung des Freiwilligendienstes hin zum touristischen Angebot? Podiumsgespräch mit Stefan Stolle (Helvetas) und Georg L’Homme (Unité)


Wo: Alliance Sud InfoDoc, Monbijoustrasse 29, 3011 Bern

Wann: Donnerstag, 21. September 2017, ab 18:15 Uhr

Unter der Moderation von Eva Schmassmann, Alliance Sud, diskutieren es Stefan Stolle, Helvetas, und Georg L'Homme, Unité.

Tourismus und Nachhaltige Entwicklung
Seit 1950 wächst der Tourismussektor nahezu ununterbrochen. Der Tourismus wirkt sich auf die globale Klimaerwärmung aus – und umgekehrt. Was sind die sozialen und ökologischen Folgen dieser weltweiten Reisetätigkeit? Existieren Alternativen zum Massentourismus? Indem die UNO 2017 zum «Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus» erklärt hat, rufen die Vereinten Nationen zur Diskussion über die negativen Auswirkungen des Massentourismus auf.

InfoDoc, die öffentlichen Dokumentationszentren von Alliance Sud in Bern und Lausanne, widmen 2017 dem Thema eine Veranstaltungsserie.
» Schliessen